Doppel-Seminare

Die Doppelseminare finden Montag bis Donnerstag jeweils 11.30 bis 13.00 Uhr und 16.30 bis 18.00 Uhr statt. Doppelseminare bestanden somit aus acht – nicht vier – Modulen.

Sie können für 280,- € gebucht werden (zzgl. zum Grundbetrag).

Die Teilnehmerzahl je Seminar ist auf 12-15 begrenzt.

Für die vollständige Teilnahme erhalten Sie insgesamt 16 Fortbildungspunkte.


Seminar D01 – AUSGEBUCHT

Portrait von Dr. phil. Dipl.-Psych. Annegret Boll-Klatt

Portrait von Dipl.-Psych. Mathias Kohrs

Dickicht oder Vielfalt?
Ein Update psychodynamischer Theorien, Konzepte und Modelle

Dr. phil. Dipl.-Psych. Annegret Boll-Klatt,
Dipl.-Psych. Mathias Kohrs

Weitere Informationen zu Seminar und Dozenten


Seminar D02

Portrait von Dipl.-Psych. Cornelia Bothe

Identität durch Wandel? – Wandel durch Identität!
Übertragungsfokus. Psychotherapie in der Behandlung von Persönlichkeitsstörungen

Dipl.-Psych. Cornelia Bothe

Weitere Informationen zum Seminar und zur Dozentin


Seminar D03 – AUSGEBUCHT

Portrait von Prof. em. Dr. med. Dipl.- Psych. Sven Olaf Hoffmann

Psychodynamische Therapie von Angststörungen
Genese, Psychodynamik und Psychotherapie unterschiedlicher Angststörungen

Prof. em. Dr. med. Dipl.-Psych. Sven Olaf Hoffmann

Weitere Informationen zum Seminar und zum Dozenten


Seminar D04

Portrait von Prof. Dr. phil. Günter Reich

Identitätsbildung und Identitätskonflikte
Familiendynamische Perspektiven

Prof. Dr. phil. Günter Reich

Weitere Informationen zum Seminar und zum Dozenten


Seminar D05

Portrait von Dr. med. Hans Schultze-Jena

Portrait von Dr. phil. Dipl.-Psych. Karsten Schützmann

Schizophrenie und Liebe
Die Suche nach Identität und die Angst vor ihrem Verlust

Dr. med. Hans Schultze-Jena,
Dr. phil. Dipl.-Psych. Karsten Schützmann

Weitere Informationen zu Seminar und Dozenten


Seminar D06 – ENTFÄLLT

Portrait von Enrique Ubilla Opazo

Dialektik in Identität und Wandel
Klinische Implikationen eines Widerspruchs

Enrique Ubilla Opazo

Weitere Informationen zum Seminar und zum Dozenten


Seminar D07

Portrait von Dipl.-Psych. Andreas Weber-Meewes

Der Mann, der ”helle Kontinent“?
Das psychoanalytische Verständnis der Männlichkeit im Wandel der Zeit

Dipl.-Psych. Andreas Weber-Meewes

Weitere Informationen zum Seminar und zum Dozenten